Familien- und Scheidungsrecht

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Sarah Koch

 

Als Fachanwältin für Familienrecht befasse ich mich im Kern mit folgenden Bereichen:

  • Scheidung (inkl. Versorgungsausgleich – Teilung der Rente)
  • Kindesunterhalt
  • Trennungsunterhalt
  • Unterhalt der getrennt lebenden nicht verheirateten Mutter
  • nachehelicher Unterhalt
  • Sorgerecht
  • Umgangsrecht
  • Vermögensauseinandersetzung nach Scheitern der Ehe (Zugewinn)
  • Auseinandersetzung des gemeinsamen Eigentums
  • Nutzung der Ehewohnung
  • Aufteilung des Haushaltes

Dies alles sind Kernbereiche, die sich auf Grundlage einer Trennung von Eheleuten oder Eltern ergeben. Manchmal gelingt es, die Problemfelder einvernehmlich mit den Eheleuten im Rahmen einer Scheidungsfolgenvereinbarung zu regeln. In einem solchen Fall erübrigen sich gerichtliche Streitigkeiten und mit der Scheidung der Ehe, die gerichtlich erfolgen muss, ist dann die Ehe gütlich auseinandergesetzt.

Es ergeben sich aber auch Randfragen des Familienrechts, z.B. die Beantragung des Unterhaltsvorschusses für gemeinsame Kinder, den Erhalt des Kindergeldes durch den betreuenden Elternteil oder der Antrag auf staatliche Leistungen (ALG II).

Darüber hinaus vertrete und berate ich Sie gerne im Bereich des Elternunterhaltes, welcher an Bedeutung stark zunimmt. Man hat häufig das Sozialamt auf der anderen Seite, welches den nicht gedeckten Unterhaltsbedarf der Eltern geltend macht. In Zeiten leerer Kassen haben solche Ansprüche an Bedeutung stark zugenommen.

Aber auch vorehelich gibt es das Bedürfnis nach sicheren Regeln. Viele Partner möchten ihre Finanzen klar geregelt wissen, wenn die Ehe einmal scheitert und wünschen sich einen Ehevertrag. Dies ist kein Misstrauensvotum, sondern eine vernünftige Regelung, denn im Falle einer Trennung weiß dann jeder, wo er steht. Dadurch werden viele Streitigkeiten von vornherein vermieden.

Die Einschätzung der Rechtmäßigkeit schon geschlossener Eheverträge gehört ebenfalls zu meinen Kerngebieten. Denn so fest manche Regelungen auch sind, so wandelbar ist auch die Rechtssprechung. Eheverträge können nur dann sichere Regelungen darstellen, wenn sie auch den aktuellen Entwicklungen der Familie selbst, aber auch der Rechtssprechung angepasst werden.

 

familienrecht
nav-0
nav-0